Olinda
„Oh wie schön” - im Portugiesischen Oh linda – rief der erste Portugiesische Gouverneur Duarte Coelho, als er zum ersten Mal den Ort sah, an dem er eine Stadt erbauen wollte. Damit war die Geburt und Namensgebung von Olinda der Überlieferung nach im Jahre 1535 beschlossen. Die Lage von Olinda ist atemberaubend, von der Küste bis zur Spitze der Hügel, auf der die Stadt in üppigem, kolonialem Barockstil erbaut wurde. Das instand gesetzte Olinda erscheint heutzutage wie ein Freilichtmuseum und ist es eigentlich auch. So weit das Auge reicht, heben sich in Bonbonfarben bemalte Kirchen, Klöster und koloniale Wohngebäude schrill ab gegen das Grün der Palmen und das Blau des Meeres. Nach dem gezwungenen Abzug der Niederländer (1636-1654) erstieg Olinda aus ihrer Asche und wurde 1676 Hauptstadt des Staates. Eine Position, die sie schließlich doch wieder an Recife verlor. Die Touristen müssten eigentlich nur froh darüber sein, denn auch dadurch ist Olinda heute die Perle von Pernambuco.

 

 

BRASIOLINDA 

Comercio,

Importacao e Exportacao LTDA-ME  

             *

Rua Doutor Epitacio Rodrigues da Silva 96

             *

CEP 53.320-121 Bultrins -Olinda / PE Brasil

             *

 

Tel. +55 81 3011 4046

 

Email: info@

brasiolinda.com.br

ou

brasiolinda@bol.com.br

             *

CNPJ: 20.004.146/0001-12